Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau Jens Lehmann, Freier Architekt Stuttgart: Design Wohnhaus Umbau
KF62 1_6

KF62

Das Wohnhaus wurde im Jahr 1933 auf einem zuvor als Weinberg genutzten Stuttgarter Südhang erbaut.

Zu Planungsbeginn war das Gebäude, noch in drei Wohneinheiten geteilt. Das Haus sollte zu einem Einfamilienhaus umgebaut werden. Dazu sollte im rückwärtigen Gartenbereich eine eingeschossige Erweiterung angebaut werden, die zum einen eine große Wohnküche aufnimmt, zum anderen die Möglichkeit eines ebenerdigen Zugangs auf eine neu geschaffene Terrasse eröffnet, und darüber hinaus den neu terrassierten Garten erschließt. Der bisher nur als Bühnenraum genutzte Dachstuhl wurde ebenso wie Teile des Untergeschosses in den Wohnbereich integriert.

Im Erdgeschoss, das nur noch als Wohnbereich dient, wurden Wände entfernt. So wurde ein großer Wohn-/Ess-/Küchenbereich geschaffen, in dem die einzelnen Räume fließend ineinander übergehen. Für die Badezimmer und WC-Bereiche in den Wohngeschossen wurden die ehemaligen Trennwände zwischen Sanitärbereichen und Küchen in allen Geschossen entfernt und durch eine durchgängige Hohlraum-Installationswand ersetzt.

Im Obergeschoss befinden sich Schlaf-/Arbeits- und Gästebereich, im Dachgeschoss die Kinderzimmer, sowie ein großes Kinderbad. Über die alte Holzstiege kann noch ein Spielraum im ehemaligen Dachboden erreicht werden. Die Sanitärinstallationen des gesamten Gebäudes wurden bis zur Grundleitung erneuert. Ebenso die Elektroinstallation. Hier wurde zusätzlich noch eine Netzwerkverkabelung, sowie Satelliten-und Telefonanschluss in jedem Raum eingebaut.

Die Außenhülle des Gebäudes wurde durch verschiedene Maßnahmen so gedämmt, dass eine förderfähige Verbesserung des Wärmeschutzes auf ENEV - Neubauniveau erreicht wurde. Dazu wurde die Fassade mit einem Vollwärmeschutz aufgedoppelt, die Dachhaut erhielt eine Mineralfaserdämmung, die Holzfenster wurden erneuert und erhielten zusätzlich noch außen liegende, elektrisch bedienbare Jalousien, die Kellerdecke wurde gedämmt. Das Gebäude wird über eine Gas-Brennwerttherme im Kellergeschoss beheizt.

Projekt

Umbau und Erweiterung Wohnhaus von 1933

Ort

Stuttgart

Umfang

alle Leistungsphasen Entwurf – Bauleitung

Wohnfläche

310 m²

scroll to top