Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek Jens Lehmann. BO02. Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek
BO02 1_7

MERCAT DEL BORN, BARCELONA

Die ehemalige Markthalle »Mercat del Born« im historischen Zentrum von Barcelona sollte auf Grundlage eines gewonnenen Wettbewerbs zur neuen Landesbibliothek von Katalonien umgebaut werden. Die Markthalle wurde 1876 als offene Gusseisenkonstruktion erbaut und bis 1970 als städtischer Großmarkt genutzt. Zu Baubeginn im Jahr 2001 wurde zunächst das Untergeschoss ausgehoben. Dabei wurden Teile der gotischen Altstadt, die 1714 von der bourbonischen Besatzung von der nahe gelegenen Zitadelle aus geschliffen wurde, wieder freigelegt.

Nachdem die Ruinen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, entstand eine politische Diskussion, in deren Folge eine Integration der gefundenen Stadtreste in das Projekt unausweichlich wurde. Da die vorgesehene Nutzung als Bibliothek und Mediathek sich jedoch aufgrund technischer Anforderungen nicht in Einvernehmen mit den restauratorischen Wünschen bringen lies, wurde ein neues Nutzungskonzept für die Gebäudehülle, die nun zur Ruinenüberdachung geworden war, erarbeitet.

Die beim Ausheben zu Tage getretenen Ruinen der gotischen Stadt wurden dabei in die Gesamtkonzeption integriert und dem Besucher zugänglich gemacht. Technisch aufwändig musste in die ehemals »offene Markthalle« eine neue, alle klimatischen Gesichtspunkte berücksichtigende Gebäudehülle eingebaut werden. Über Galerieebenen, Stege und geschlossene Kuben wurden die Räume gegliedert, wobei die Großform der Halle mit Ihrer fantastischen Gusseisenkonstruktion ständig erlebbar und überall präsent bleiben sollte.

Die Nutzung der dabei entstandenen Räume ist seit der Eröffnung 2014 eine kulturelle Mischnutzung mit verschiedenen eingestellten Veranstaltungsbereichen und Ausstellungsflächen. Seit seiner Fertigstellung ist das Gebäude ein weiterer wichtiger Baustein im Stadtentwicklungskonzept der historischen Altstadt von Barcelona.

Projekt

Mercat del Born, Kulturzentrum/Bibliothek

Ort

Mercat del Born, Barcelona

Bauherr

Ministrerio de educación

Mitarbeit

Büro Enric Sòria i Badia, Barcelona

Umfang

alle Leistungsphasen Entwurf – Bauleitung

Nutzfläche

ca. 15.000 m²

Bauzeit

2001 – 2014 (Stillstand 2003 – 2007)

scroll to top